Fünftes Azubi-Speed Dating am 09. Februar 2017 – In 10 Minuten zum Ausbildungsplatz

Der demografische Wandel und der Trend zur Akademisierung erschweren für viele Unternehmen die Suche nach Auszubildenden immer mehr.

Aus diesem Grund ist es zunehmend wichtig, zur Rekrutierung von Auszubildenden auch ungewöhnliche Wege zu gehen. Um Betriebe bei der Ausbildungsstellenbesetzung und Jugendliche bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz zu unterstützen, lädt die Fachkräfteallianz im Rems-Murr-Kreis (F.A.I.R.) am 09. Februar bereits zum fünften Mal zum Azubi-Speed Dating ein. „Unser Ziel ist es, Hemmschwellen bei den Jugendlichen abzubauen und auf unkomplizierte und schnelle Weise die Kontaktaufnahme zwischen Ausbildungsbetrieben und potenziellen Auszubildenden zu ermöglichen“, so der Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit, Jürgen Kurz. Unternehmen und Ausbildungssuchende erhalten die Gelegenheit, in kurzen Gesprächen von 15 Minuten miteinander ins Gespräch zu kommen und gegenseitiges Interesse zu wecken.

Das Format kommt auf beiden Seiten gut an. 34 Unternehmen aus dem Rems-Murr-Kreis nutzten das letztjährige Speed Dating, um einen ersten Eindruck von künftigen Auszubildenden zu erhalten. So auch die Firma F&E Elektroanlagen GmbH aus Fellbach, die bereits zum fünften Mal teilnimmt. „Man muss sich als Firma präsentieren, um geeignete Nachwuchskräfte zu finden“ ist sich der für die Ausbildung zuständige Techniker Andreas Langer sicher.  „Es hat sich für uns gezeigt, dass die Qualität von Bewerbungsunterlagen nicht unbedingt aussagt, ob jemand als Azubi geeignet ist. Das Speed Dating bietet uns die Chance, in kurzer Zeit eine große Zahl Jugendliche persönlich kennenzulernen und für eine Ausbildung im Handwerk zu gewinnen“. Vor allem für kleinere Handwerksbetriebe, die häufig Probleme bei der Bewerbergewinnung haben, sieht er das Speed Dating als gute Möglichkeit für sich zu werben.

Rund 500 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schularten aus dem gesamten Rems-Murr-Kreis nutzten im letzten Jahr die Chance, sich bei ihren Wunschunternehmen in zehnminütigen Gesprächen vorzustellen. Einer davon war der neunzehnjährige Delil Dogan. „Wir sind mit der Schule dort gewesen. Ich bin auf Herrn Langer zugegangen, habe meine Bewerbungsunterlagen abgegeben und nach der Möglichkeit eines Praktikums gefragt. Abends habe ich dann die Zusage dafür erhalten“ beschreibt er sein Vorgehen. Sein Rat für das Speed Dating: „Der Besuch sollte ernst genommen werden, man sollte aktiv auf die Unternehmen zugehen und die Chance auf ein Kennenlernen nutzen. Dann erhält man auch entsprechend positive Rückmeldungen.“ Und der Erfolg gibt ihm Recht: Zwischenzeitlich absolviert er eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bei F&E Elektroanlagen GmbH. Sein Ziel ist klar: „Nach Abschluss der Ausbildung möchte ich noch den Techniker drauf setzen.“

Das diesjährige Azubi-Speed Dating findet am Donnerstag, 09. Februar 2017, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Barbara-Künkelin-Halle in Schorndorf statt. Auch in diesem Jahr stellen wieder 40 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ihre dualen Ausbildungen vor. Die Ausbildungsbotschafter präsentieren ihre persönlichen Erfahrungen mit ihrer Ausbildung und stehen für Fragen zur Verfügung. Auch den bewährten kostenfreien Bewerbungsmappencheck wird es auf der diesjährigen Veranstaltung wieder geben.